Literatur

… die ich geschrieben oder mit-geschrieben habe:


Walhalla brennt

pTD0-Fdw

Meine Novelle Walhalla brennt [siehe unten]. Als eigenständige Hardcover-Ausgabe nochmals erschienen: 2020 im Gorilla Verlag.

In erweiterter Neuauflage; mit zahlreichen Exklusiv-Illustrationen der Malerin Raxa Lux.

Der Verlag zum Buch: „Eine Sterbende legt Zeugnis ab: Thanalis und ihre Gleichgesinnten haben schon vor Jahren jede gesellschaftliche Norm und Moral über den Haufen geworfen und führen ein verstecktes Leben voller Gewalt, Drogen, Grausamkeit – und Freiheit.“

Erhältlich auf der Verlagsseite.


Diese Diashow benötigt JavaScript.



Jenseits des Postmodernen

JenseitsDesPostmodernen_CoverMedienwissenschaftliches Fachwerk; 2020 erschienen beim Tectum Verlag. Kernthema ist die Entstehung eines neuen Genres, in welchem zugleich eine Utopie für das 21. Jahrhundert entworfen wird.

Untersucht werden Spielfilme wie Donnie Darko und Annihilation, Videospiele wie BioShock oder Life is Strange und TV-Serien wie Dark, American Gods und Westworld, zudem die Ansätze populärer Philosophen wie Slavoj Žižek, Jordan Peterson und Yuval Noah Harari.

Erhältlich auf der Verlagsseitebei Heise und auf Amazon.

Leseprobe auf Google Books.

„Robert Boehm hat sich mit seinem Werk an ein wichtiges Stück Arbeit gewagt.“

Martin Kreyßig, Professor für Medientheorie



Bernsteinfalter

Vollkommenheit_CoverMeine Kurzgeschichte Bernsteinfalter [siehe unten] – 2018 abermals erschienen in der Anthologie Vollkommenheit; Hybrid Verlag.

Finalist des entsprechenden Schreibwettbewerbs zum Thema „Mensch 2.0“ [sprich: der technischen Optimierung der menschlichen Anathomie und Psyche, z.B. durch Implantate, Prothesen oder eine Veränderung des Erbguts].

Anrüchig aktuell: fast zeitgleich mit Erscheinen der Anthologie sind in China die ersten (angeblich) genmodifizierten Menschen zur Welt gekommen.

Erhältlich auf der Verlagsseite und auf Amazon.

„Die Gesamtbewertung einer Anthologie ist immer schwierig […]. Insgesamt hat mir „Vollkommenheit“ aber durchgängig gut gefallen“

LovelyBooks



Marmota

Cover_Marmota_New Kurzgeschichte; 2018 erschienen in der Anthologie In der Tiefe; Litac-Verlag (Schweiz). Thema der Anthologie sind unter Tage angesiedelte Erzählungen – Abgründiges mit und in Abgründen.

Jemand erbt ein Anwesen im Alpenland. Im Keller stößt er/sie auf einen Schacht, der abwärts führt – in einen Schlund jenseits von physisch-rationaler Fassbarkeit.

Wer Lust auf was Groteskes hat mit einem toten Murmeltier, dem ist die Lektüre unbedingt anzuraten.

Erhältlich auf der Verlagsseite.



Walhalla brennt

Cover_Walhalla_NewKurzgeschichte; SadWolf Verlag. Als Sieger des ersten SadWolf-Anthologie-Contests 2018 in der zugehörigen Anthologie erschienen. Diese wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis 2019 ausgezeichnet: in der Rubrik „Beste deutschsprachige Anthologie“.

Ein paar begabte junge Aussteiger erklären die Gesellschaft zu ihrer Beute. Wie moderne Wikinger brandschatzen und morden sie im Namen ausgelebter Philosophie. In den Ruinen eines verlassenen Sanatoriums versuchen sie, sich eine eigene Welt zu schaffen – bis alles ein bitteres Ende nimmt.

Frei erhältlich auf der Verlagsseite und auf Amazon.

„Eine wirklich gelungene Kurzgeschichten-Sammlung. […] Wobei mein absoluter Favorit Walhalla brennt bleiben wird. Irgendwie hat diese Short Story mich so beeindruckt, dass ich vielen Gedanken dazu nachgehangen habe.“

LovelyBooks

„Walhalla brennt von Robert Boehm hat mich mit dem offenen Ende fassungslos zurück gelassen […] womit ich nicht leben konnte. Denn ich wollte wissen, was diese Person noch zu sagen hatte.“

Fibis Bookpalace

„Ich muss während des Lesens selten Tränen verdrücken, aber die […] Geschichte hat mich schwer ergriffen und nach dem Lesen war ich wahrlich ein emotionales Wrack.“

Zeilenlieblich

„Walhalla brennt […] war jetzt für mich persönlich gar nichts, die hat mir jetzt nichts gegeben, die fand ich enttäuschend, da war ich froh, als ich damit durch war.“

chrissieskleinewelt

„Walhalla brennt hat mir Gänsehaut-Momente verschafft und war meine liebste Kurzgeschichte, von der ich gern ein ganzes Buch gelesen hätte. 5+/5 Sternen!“

Bücher-Fanwolf

„Walhalla brennt: 5/5!“

Papierflügel



Das Monstrum

unbenannt-3Kurzgeschichte; Als eins von zehn Werken hat meine Kurzgeschichte Das Monstrum den Wettbewerb Poet Bewegt 2017 gewonnen. Neben ihrer Lesung beim Wettbewerbsfinale – der Literatur Arena – ist sie in der zugehörigen Anthologie mit erschienen .

Das Monstrum erzählt im Stil klassischer Abenteuer-Novellen die surrealistisch-überzeichnete Geschichte eines Mannes, der mit allem bricht. Am nördlichen Polarkreis beginnt er eine Existenz als Pelztier-Jäger – und begegnet seiner Nemesis in Gestalt eines mumifizierten, doch untoten Woll-Mammuts aus dem Permafrost.

Im Angesicht des Monstrums verfasst er sein Testament und wühlt im Schlamm seines Lebens nach einem Sinn…



„Der Text ist der saure Hering unter den Beiträgen. Und das ist ein Kompliment: sauer macht lustig.“

Greta Taubert, Jurorin des Wettbewerbs Poet Bewegt



Detox

Detox_CoverDetox ist ein experimenteller Hybrid aus Spielfilm, Hörbuch und Roman (siehe auch: Filme).

In 60 Minuten Film, 358 Seiten Text und diversen Zusatzinhalten erzählt Detox die die Geschichte eines Familienvaters, der im dystopischen Europa der nahen Zukunft als Schmuggler darum kämpft, seine Tochter zu beschützen – und im Angesicht einer zerfallenden Gesellschaft den Verstand zu behalten.

Veröffentlicht wurde Detox von  Schwarzfuchs Media. Ich war an dem Projekt als leitender Autor beteiligt:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Umgesetzt von über 100 Studenten, Künstlern und Schauspielern wie Eva Habermann und Mika Metz konnte das Projekt durch eine Crowdfunding-Kampagne finanziert werden. Detox ist auf der Leipziger Buchmesse 2016 präsentiert und auf der Frankfurter Buchmesse 2017 veröffentlicht worden, hat den Wettbewerb Ideentanke gewonnen und wurde mit dem Gläsernen Johahn 2016 ausgezeichnet. Trailer, Merchandise und kostenloser Download auf der offiziellen Detox-Website.

„Detox ist ein mutiges und faszinierendes Projekt.“

Eva Habermann im Interview mit: Bild.de

„Außergewöhnliches Filmprojekt.“

Medien-on-Tour

„Detox geht neue mediale Wege.“

Freie Presse

„Ergreifende Geschichte
eines Familienvaters.“

Ostthüringer Zeitung



Bernsteinfalter

bernsteinfalter_artikelbil011Kurzgeschichte; 2016 erschienen in der Anthologie: Die Bibliothek der Tränen; Beyond Affinity Verlag.

Die Geschichte setzt sich mit moderner Unsterblichkeits-Forschung auseinander: wie beispielsweise seitens der Google-Tochter Calico.

Europa in 300 Jahren: die Unterblichen des 21. Jahrhunderts sind längst in Stumpfsinn verfallen. Als debile Minderheit bevölkern sie Sanatorien. Ein solches wird Opfer eines Pogroms – doch einer der Insassen entdeckt nicht nur seine Kung-Fu-Ausbildung wieder, sondern gelangt zu einer neuen Perspektive aufs gesamte Dasein.


„Beeindruckt durch eine poetische Sprache.“

Fantasyguide



Anastasis

anastasis_artikelbild03Mein Debutroman Anastasis; 2016 erschienen beim Beyond Affinity Verlag. Dystopische Mixtur aus Steampunk, Horror und Italo-Western.

In dem fiktiven Staat Braxland herrscht Bürgerkrieg: Jeder will die Welt beherrschen oder wenigstens verhindern, dass die anderen das tun. Hinter den Kulissen spielen sich bizarre Rituale ab und Wahnsinn wird zur Volkskrankheit.

Ein Haufen schwergeschädigter Individuen – die im Labor gezüchtete Psychopathin Nadja, der plündernde Söldner Boris und der massenmordende Revolverheld Voron – stoßen auf einen Ausweg. Und machen gnadenlos Jagd aufeinander.

Wow! Definitiv ein einzigartiges Buch. […] Braxland lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

LovelyBooks

„Wer nicht von blutigen Morden und Verstümmlungen lesen mag, dem kann dieses Buch nicht empfohlen werden. […] Diese gelungene, wenn auch unge- wöhnliche Fantasy-Geschichte verzichtet gänzlich auf einen Sympathieträger.“

Eisenacher Rezi-Center

„Ich liebe die Geschichte! […] Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.“

Leni Buttercup

Zurück nach oben